Hanfdämmung

Hanffasern werden zu Dämmmatten verarbeitet. Die bei der Hanffasererzeugung als Koppelprodukt anfallenden Schäben benutzt man gemischt mit Bitumen und Tongranulat als Schüttdämmstoffe oder man presst sie zu festen Platten. Die Dämmstoffmatten finden in Wand, Dach und Boden Verwendung. Interessant ist die angenehme Verarbeitung (hautverträglich, staubarm). Synthetische Polyesterfasern oder Jutegewebe dienen als Stützfasern. Vor allem die Dämmprodukte mit Hanfschäben bieten neben der wärmedämmenden Wirkung auch eine hohe Schalldämmung.
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden
© 2016 Alle Rechte vorbehalten by Naturbaustoffe Alltmark